News

Wichtige Informationen - bitte beachten

Aussetzen des Übungsbetriebes / Verschiebung der Mitgliederversammlung

Weitere Einzelheiten bitten wir der beigefügten Information zu entnehmen.
Download

Hygienekonzept & Erklärung "alte und neue Halle Nord"

Nachfolgend steht das Hygienekonzept & die Erklärung für die alte und neue Halle zum Download bereit.

Die "Tanzmäuse" können leider immer noch nicht wieder starten

Auch nach den Herbstferien steht uns (coronabedingt) die Halle der Brückenschule für unseren Vereinssport leider nicht zur Verfügung.
Und für die Uhrzeit, zu der eure Trainerin Tara-Tanita von ihrer Arbeitsstelle in Frankfurt zurück ist, bekommen wir in keiner der umliegenden Hallen eine Trainingszeit.
Wir sind sehr unglücklich mit dieser Situation und wünschen uns nichts mehr, als möglichst bald wieder mit euch tanzen zu können.
Passt weiter gut auf euch auf und bleibt vor allem gesund!
Das wünschen euch eure Trainerin Tara-Tanita und die Abteilungsleiterin Christine Bauer

Leichtathletik - Sportabzeichen

Deutsches Olympisches Sportabzeichen in Zeiten von Corona

Trotz Corona haben sich elf Seniorinnen und Senioren sowie zwei Schülerinnen des TV Roßdorf auch in 2020 der Herausforderung Deutsches Sportabzeichen gestellt und erfolgreich abgeschlossen.

In Abstimmung mit dem Sportkreis fanden im Rudolf-Harbig-Stadion an drei Tagen im Juli alle Abnahmen unter den vorgeschriebenen Corona-Auflagen statt.

Das Training hierfür war für die meisten denkbar knapp bemessen.

Auch dabei wurden natürlich die Coronaregeln für den Stadionbetrieb eingehalten.
An ebenfalls nur drei Tagen hatten wir die Möglichkeit, uns einigermaßen für die einzelnen Disziplinen vorzubereiten. Dann erfolgten schon die Abnahmen.

Aber, wie fit unsere Seniorinnen und Senioren sind, zeigt sich am Ergebnis. Neun Mal wurden die Disziplinen in Gold und (zweimal) in Silber abgelegt.

Auch unsere beiden Schülerinnen erzielten ihre Ergebnisse in Gold.

Und das sind unsere erfolgreichen sportlichen Teilnehmer:

Paulina Worm, Dagmar und Dr. Rolf Ewald, Hildegard Caspary, Ulrike Emig, Karlheinz Goeres, Werner Pawlik, Petra Zuppa, Gerald Ehmes, Tina Nejedlo und Robert Breitenbach.
Auf dem Foto fehlen: Ulla Zimmermann und Pia Grunewald.

Der TV Roßdorf gratuliert allen ganz herzlich zu ihren Erfolgen.

Robert Breitenbach
Seniorenwart

Walkinggruppe stellt auf Winterzeit um

Die Walkinggruppe stellt ab dem 2. Oktober auf die Winterzeit um. Wir treffen uns dann - auch bei schlechtem Wetter!! - jeden Freitag um 16 Uhr auf dem Parkplatz hinter der Mehrzweckhalle in Rossdorf.
Wieder- oder Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.
Nähere Infos über Christine Bauer unter der Rufnummer 06181 / 780343.

Die Kindertanzgruppe "Tanzmäuse" muss leider weiter pausieren

Zum einen steht uns (Corona geschuldet) die Halle der Brückenschule auch weiterhin nicht für den Vereinssport zur Verfügung. Aber selbst wenn wir eine alternative Trainingsstätte finden würden, wäre die Einhaltung der von den Behörden und Sportverbänden auferlegten Hygiene- und Abstandsregeln in dieser Altersgruppe für uns als Verein und für die Übungsleiterin nicht umsetzbar.
Wir Alle – der Vorstand, ich als Abteilungsleiterin Gymnastik, Fitness & Dance und natürlich auch die Trainerin Tara-Tanita – bedauern dies sehr. Wir sind ständig im Gespräch mit den Behörden und Verbänden und wägen permanent ab, welche Sportangebote wir vorsichtig und mit strengem Hygienekonzept wieder öffnen können. Wir wünschen uns nichts mehr, als euch Alle irgendwann wieder in der Halle zu sehen.
Christine Bauer
(Abteilungsleiterin Gymnastik, Fitness & Dance)


Krabbelturnen und Kleinkinderturnen (3 - 6 Jahre)

Die Übungsstunden für diese Gruppen pausieren leider weiter

Wir vermissen euch sehr und wünschen uns nichts mehr, als euch wieder mit „wer will fröhliche Turnkinder seh’n“ zu begrüßen und mit „wir sind topfit“ verabschieden zu können.

Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in dieser Altersgruppe unter den immer noch sehr strengen Auflagen für uns als Verein und für die Übungsleiter nicht denkbar. Unsere Hygienebeauftragte hält sich und uns permanent auf aktuellem Stand was die Vorgaben seitens der Behörden, der Sportverbände und den Trägern der Hallen betrifft. Der Vorstand und wir Übungsleiter wägen bei jeder Änderung der Vorgaben ab, ob und wie eine Wiederaufnahme der Übungsstunden denkbar wäre.
Aktuell dürfen sowohl in die Mehrzweckhalle in Roßdorf als auch in die Halle der Heinrich-Böll-Schule pro Gruppe nur 15 Personen inclusive Übungsleiter hinein. Vor und nach jeder Trainingsstunde müssten wir alle verwendeten Groß- und Kleingeräte reinigen und desinfizieren. Auch unsere Turner (ab Grundschulalter) nutzen aktuell immer noch keine Turngeräte und nur eigene mitgebrachte Matten. Das Singen in geschlossenen Räumen (für und mit unseren Krabbelkindern) ist nach wie vor untersagt. Darüber hinaus muss jeder Übungsleiter garantieren können, dass die Abstandsregeln eingehalten werden.

Unser Vorstand und wir als Übungsleiter tragen die volle Verantwortung für all diese derzeit noch einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Wir wollen, dass unsere Kleinsten und ihre Familien gesund bleiben und haben auch Verantwortung gegenüber unseren Übungsleitern und ihrem privaten und beruflichen Umfeld.

Wir Übungsleiter – Gerlinde, Bärbel, Heike, Christine, Tanja, Doris und Lysanne – und die Übungsleiter-Assistentinnen Mia & Lena grüßen euch auf diesem Wege ganz, ganz dolle!!!

„Passt weiter gut auf euch auf“

Abteilung Gymnastik, Fitness & Dance

Aktuelles zum Trainingsbetrieb in Corona-Zeiten

Das Thema Corona wird uns noch eine Weile begleiten. Wir sind froh, dass wir unter den immer noch sehr strengen behördlichen Auflagen den Trainingsbetrieb unserer Abteilung Gymnastik, Fitness & Dance weitgehend wieder aufnehmen konnten.
Die Tanzmäuse finden vorerst noch nicht wieder statt und die Halle der Brückenschule steht uns bis auf weiteres leider nicht zur Verfügung. Durch die Abstandsregeln, die eingehalten werden müssen, ist die Teilnehmeranzahl in den einzelnen Übungsstunden begrenzt. Die Anmeldungen für die Übungsstunden laufen über den jeweiligen Trainer - leider ist es nicht immer möglich, dass Alle teilnehmen können und auch die Aufnahme von neuen Teilnehmern ist in den meisten Übungsangeboten derzeit nicht möglich. Für Rückfragen stehe ich unter meiner Festnetznummer 06181 / 780343 zur Verfügung.
Ich möchte mich einmal an dieser Stelle bei den Übungsleitern der Abteilung bedanken, dass sie trotz des Gesundheitsrisikos für sich selber und der vielen zusätzlichen Dinge, die über die eigentlichen Trainingsstunden hinaus anfallen (Vordrucke, Listen, Desinfektion und Reinigung) Alle bereit waren, ihre Trainingsstunden wieder anzubieten. Danke auch an alle unsere Teilnehmer für ihr Verständnis und dass sie uns die Treue halten!
Bleibt bitte alle vernünftig und vor allem gesund!!!
Christine Bauer
(Abteilungsleiterin Gymnastik, Fitness & Dance)

Leichtathletik

Kein KiLa-Training am 18.08.2020 - Trainingszeiten

Bitte beachtet, dass am 18. August 2020 kein KiLa-Training stattfindet.

Ab 22. August gelten folgende Trainingszeiten:

U8 (Jahrgänge 2013 / 2014)
Dienstag 17.00 - 18.00 Uhr

U10 (Jahrgänge 2011 / 2012)
Dienstag 17.00 - 18.30 Uhr
Freitag 17.30 - 19.00 Uhr

U12 / U14 (Jahrgänge 2007 - 2010)
Dienstag 17.00 - 18.30 Uhr
Freitag 17.30 - 19.00 Uhr

Für neue Athleten/innen besteht die Möglichkeit an einem "Schnuppertraining" - nach vorheriger Anmeldung bei der Abteilungsleiterin Jutta Winkler (Telefonnummer: 06181 / 79119) - teilzunehmen.


Volleyball

Wir machen Pause !

Aufgrund der derzeit geltenden Auflagen für den Bereich "Volleyball" können wir für diese Abteilung keinen Übungsbetrieb anbieten.

Alle Mitglieder der Abteilung wurden bereits durch die Abteilungsleiterin informiert.

Wir bitten um Verständnis.
Karate

Das Training hat wieder begonnen

Wir bitten alle Mitglieder, die Richtlinien und Auflagen zu beachten.
Das Training ist nur mit Voranmeldung bevorzugt für Stammmitglieder möglich.

+++++
Neumitglieder bzw. Interessierte am Karatetraining, haben Sie ebenso erst beim Abteilungsleiter zu melden.
Die Anzahl an Trainierenden ist aufgrund der aktuellen Situation begrenzt - wir prüfen individuell, wer mitmachen kann und wer auf die Warteliste kommt!
++++++

Trainingstage- und Zeiten
 
Montag
Gruppe 1: 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 
Gruppe 2: 19:30 Uhr - 20:30 Uhr 
Mittwoch
Gruppe 1: 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 
Gruppe 2: 19:30 Uhr - 20:30 Uhr 

Die Unterlagen der Abteilung stehen nachfolgend zum Download bereit.
Richtlinien der Karateabteilung 22.08.2020 pdf 52 kB
DOSB SARS-CoV2 Risiko-Fragebogen 18.05.2020 pdf 143 kB
Einverständniserklärung (Karate) 06.06.2020 pdf 127 kB
Jugendwartin

Absage der Ronneburg - Fahrt

Leider müssen wir die für Oktober geplante Ronneburg - Fahrt absagen.

Weitere Einzelheiten könnt Ihr der beigefügten Information entnehmen.
Absage der Fahrt 06.06.2020 pdf 95 kB
Turnen

KEIN Übungsbetrieb im "Breitensport" Turnen

Für den Bereich "Breitensport-Turnen" können wir - aufgrund den derzeit geltenden Bestimmungen - KEINEN Übungsbetrieb anbieten.

Wir bitten um Verständnis.
Turnen

Teilaufnahme des Übungsbetriebes im Bereich "Leistungsturnen"

Für die Abteilung wurden Richtlinien erarbeitet, die, aufgrund der geltenden Bestimmungen - zum derzeitigen Zeitpunkt - nur ein Trainingsangebot für Athlet/innen ab der 4. Klasse und älter der Leistungsgruppen Mädchen 1 – 3 und Leistungsgruppe Jungen vorsieht.

Alle Familien der genannten Trainingsgruppen werden durch den / die jeweilige Übungsleiter/in über die weitere Vorgehensweise direkt informiert.

Wir bitten um Beachtung.

Nachfolgend haben wir Euch die Unterlagen der "Abteilung Turnen" zum Download bereitgestellt.

Zum ersten Training sind der SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen, sowie die Einverständniserklärung mitzubringen.

Das Trainerteam hat die Anweisung, nur Athleten/innen zum Training zuzulassen, wenn die beiden genannten Dokumente vollständig ausgefüllt vorliegen.
Richtlinien der Turnabteilung 05.06.2020 pdf 153 kB
DOSB SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen 18.05.2020 pdf 143 kB
Einverständniserklärung (Turnen) 05.06.2020 pdf 127 kB
Gymnastik / Fitness / Dance

Die Abteilung bewegt sich wieder !

Leider können wir zum derzeitigen Zeitpunkt für unsere "Tanzmäuse", aufgrund der Auflagen, noch keinen Übungsbetrieb anbieten.

Alle Mitglieder der Abteilung werden über den / die jeweilige Übungsleiterin informiert, wie es weitergeht.

Zum ersten Training sind der SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen, sowie die Einverständniserklärung mitzubringen.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Dokumente für den Start online gestellt !
Richtlinien der Abteilung 27.05.2020 pdf 118 kB
SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen 27.05.2020 pdf 143 kB
Einverständniserklärung 27.05.2020 pdf 126 kB
Leichtathletik

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Seitens des Kila-Trainerteams sind Informationen an alle Trainingsgruppen bezüglich der Aufnahme des Trainingsbetriebes herausgegangen.

Unter Berücksichtigung aller Auflagen können wir, zum derzeitigen Zeitpunkt, nur ein Training für die Athleten
der Altersklasse Ü12 und älter anbieten.

Für die Altersklasse Ü12 und älter haben wir nachfolgend

1.) die Richtlinien unserer Abteilung zur Teilnahme am Training

2.) Handlungsempfehlungen des Hessischen Leichtathletikverbandes (Stand 15.05.2020)

3.) SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen des DOSB (Deutschen Olympischen Sportbundes)

4.) Einverständniserklärung

eingestellt.

Zum ersten Training sind der SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen, sowie die Einverständniserklärung mitzubringen.

Eine Teilnahme am Training ist, aufgrund der vorgeschriebenen begrenzten Teilnehmerzahl, ausschließlich nach vorheriger Anmeldung möglich.

Die Anmeldungen nimmt Kerstin Neuhahn entgegen.

Das Trainerteam hat die Anweisung, nur Athleten zum Training zuzulassen, wenn die beiden Dokumente vollständig ausgefüllt vorliegen.

Jutta Winkler
Abteilungsleiterin







Richtlinien der Abteilung 18.05.2020 pdf 92 kB
Handlungsempfehlungen (HLV) 18.05.2020 pdf 282 kB
SARS-CoV-2 Risiko-Fragebogen 18.05.2020 pdf 143 kB
Einverständniserklärung 18.05.2020 pdf 127 kB
Übungsbetrieb "im Zeichen der Corona-Krise"

Wie geht es weiter?

Weitere Einzelheiten bitten wir dem beigefügten Dokument zu entnehmen.
Vielen Dank.
Turnen: Hallenkinderturnfest

Der Nachwuchs ganz Groß

Am diesjährigen Hallenkinder-Turnfest in der August-Schärttner-Halle in Hanau war der TV Roßdorf mit seinem Nachwuchs stark vertreten. Viele der Kinder hatten Ihren ersten richtigen Wettkampf und waren deshalb schon sehr aufgeregt. Das Turnfest ist nicht nur ein Wettkampf, sondern es gibt auch viele Mitmachangebote, in denen sich die Kinder messen können. Dieses Jahr waren wieder über 1000 Turner/-innen gemeldet, wovon 23 Teilnehmer vom TV Roßdorf waren.


Die Mädchen zeigten ihr Können am Boden, Sprung, Barren und Balken/Turnbank und mussten sich an 4 Geräten beweisen. Unsere jüngsten Turnerinnen(Jhg. 2014) traten in der P2 an. Darunter waren Frieda Goy (2.Platz), Matilda Weigl (3.Platz), Hanna Kudimow (4.Platz), Greta Odenwäller (6.Platz), Liv Herzog und Luiza Hallermeier gemeinsam auf dem 8.Platz und Lilly-Ann Wauter (11.Platz). Somit räumten die jüngsten Mädels schon 2 Podestplätze an ihrem ersten Wettkampf ein.


Zwei Turnerinnen (Jhg. 2012) starteten gegen 49 weitere Teilnehmer in der P2 und erreichten einen super Platz im Mittelfeld. Darunter waren Paulina Emer (Platz 22) und Nora Großkopf (Platz 24). Ebenfalls in der P2 erturnte sich Emilia Biehn (Jhg. 2013) unter 9 Teilnehmerinnen mit dem dritten Rang einen Platz auf dem Podest.


Ilayda Vadacca und Julia Koloska (Jhg. 2009) erreichten in der P3 und unter 27 Teilnehmern einen sauberen 13ten und 22ten Platz. In 4 unterschiedlichen Wettkämpfen traten außerdem noch Natalija Brajic (7.Platz), Sara Ognjehovis (11.Platz), Ajsa Ademovis (15.Platz) und Dea Mehmeti (27. Platz) an.
Die Jungs des TV Roßdorfs waren dieses Jahr auch wieder stark vertreten und konnten 6 Turner stellen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Vierkampf. Anders als bei den Mädels turnen die Jungs statt am Balken eben am Reck.


Alexander Aschenbrenner erturnte sich mit dem zweiten Rang einen Podestplatz in der P3 bei insgesamt 9 Teilnehmern.
In einem weiteren Wettkampf ebenfalls in der P3 (Jhg. 2011 u. jünger) nahmen 12 Turner teil. Franziskus Horstmann (3.Platz), Yorick Pfnorr (4.Platz), Mateo de la Fuerte (6.Platz), David Carriero (9.Platz) und Mats Stein (10.Platz) bestritten diesen Wettkampf mit Bravour.


Somit ging auch dieses Jahr ein erfolgreiches Wettkampfwochenende der Nachwuchsturner/-innen zu Ende und der TV Roßdorf kehrte mit insgesamt 6 Podesplätzen nach Hause.

Corona-Virus

Sofortige Einstellung des Übungsbetriebes & Absage der Mitgliederversammlung incl. Sportlerehrung

Weitere Einzelheiten bitten wir Sie der beigefügten Datei zu entnehmen, vielen Dank.
Informationen zum Übungsbetrieb 13.03.2020 pdf 134 kB
Leichtathletik

Weitere Erfolge für unsere Senioren Hans Schuck und Robert Breitenbach

Nach seinen beiden Hessentiteln in Stadtallendorf nahm Hans Schuck Ende Februar auch an den diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Erfurt teil.

Dort ging er über die 400-Meter-Distanz an den Start. In einem sehr starken Teilnehmerfeld mit den „Jung-75ern“ belegte er als ältester der M75-Riege (Jahrgang 1941) mit 80:88 Sekunden den hervorragenden vierten Platz in dieser Altersklasse.

Er freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn er dann bei den M80 starten darf.

Ebenfalls im Februar fanden in der August-Schärttner-Halle in Hanau die Kreismeisterschaften statt.
Dort war Robert Breitenbach am Start und sicherte sich über die 800-m-Distanz bei den M65 den 1. Platz.

Wir gratulieren Hans Schuck und Robert Breitenbach ganz herzlich zu ihren Erfolgen.


Leichtathletik

Hans Schuck - weiter auf Erfolgskurs

Die Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren wurden am 08. Februar 2020 - wieder einmal - in Stadtallendorf ausgetragen.

Hans Schuck (Jahrgang 1941) nahm erneut die Reise nach Stadtallendorf auf, um in seiner Altersklasse M75 im 200 m & 400m Lauf anzutreten.

Mit einer Zeit von 33,72 sec im 200 m Lauf & einer Zeit von 84,38 sec. sicherte er sich jeweils die Goldmedaille in den durchgeführten Läufen.

Wir gratulieren Hans Schuck recht herzlich und wünschen Ihm für die bevorstehenden Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften, die vom 28.02.-01.03.2020 in Erfurt ausgetragen werden viel Erfolg.
Leichtathletik

Verleihung der Sportabzeichen für das Jahr 2019

Am 12. Dezember 2019 fand die jährliche Abschlussfeier für die Senioren des TV Roßdorf
statt, die in dem abgelaufenen Jahr das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich abgelegt
hatten.

Zehn Senioren waren der Einladung des Leichtathletik-Seniorenwarts gefolgt, um ihre
Urkunden in Empfang zu nehmen.

Insgesamt hatten 14 Senioren (im Vorjahr waren es 15 erfolgreiche Teilnehmer) das
Deutsche Sportabzeichen sowohl in Bronze, Silber und auch in Gold abgelegt.

Nach einem gemeinsamen Abendessen wurden die Urkunden überreicht.

Jeder einzelne freut sich jedes Jahr aufs Neue, wieder dabei gewesen zu sein und auch im
hohen Alter noch sportliche Erfolge vorweisen zu können.

Gerade die Vielseitigkeit der sportlichen Aktivitäten ist eine große Herausforderung und
macht das Deutsche Sportabzeichen aus.

Besonders hervorzuheben ist die Verleihung an einen der Senioren, der bereits zum
30sten Mal das Sportabzeichen absolviert hatte und hierfür einen besonderen Applaus der
anwesenden Sportkameraden erhielt.
Ebenso stolz konnten die weiteren anwesenden Sportler/innen sein, die das Abzeichen
zwischen 10 bis 20 Mal absolviert hatten.

Erfreut zeigte sich der Leichtathletik-Seniorenwart, dass eine „Neueinsteigerin“ den Weg in
die Gruppe gefunden hatte.

Mit einem guten Vorsatz will das Sportabzeichen-TEAM in das Jahr 2020 gehen – erneut das
Sportabzeichen im Rudolf-Harbig-Stadion abzulegen.

Selbstverständlich freut man sich schon heute auf das Jahresabschlusstreffen 2020 in
geselliger Runde und der anschließenden Verleihung des errungenen Sportabzeichens.

Die Abnahmetermine des diesjährigen Sportabzeichens durch den Sportkreis Main-Kinzig
wir rechtzeitig bekannt geben.


Lust was Neues auszuprobieren?

AROHA - unser innovatives Ausdauer-Workout

Lernen Sie das faszinierende Konzept von AROHA® kennen! Ausdrucksstarke kraftvolle Bewegungen aus Haka und Kung-Fu werden mit sanften, entspannenden Bewegungen des Tai Chi verbunden und ergeben so ein innovatives Ausdauer-Workout, das die Kraft der Mitte und ein allgemeines Wohlgefühl spüren lässt und so für alle Altersgruppen und unterschiedliche Fitnesslevel geeignet ist.
Große Muskelgruppen werden in vielen Wiederholungen durch Beugen und Strecken trainiert und gefestigt. Der Schwerpunkt liegt hierbei vor allem auf Oberschenkeln, Po und Bauch, aber auch die Arme werden in nahezu jede Bewegung miteinbezogen. Durch abwechselndes An- und Entspannen wird dabei die Schulter- und Oberarmmuskulatur gestärkt. Die Übungen sind intensiv aber auch gelenkschonend. Vorkenntnisse und ein bestimmtes persönliches Fitnesslevel sind nicht notwendig. Bei Aroha Fitness steht der sportliche Effekt im Vordergrund. Je nach Fitness-Level kann man sich gut auspowern, doch hat es auch einen mentalen Effekt. Aroha kann beim Abbau von Aggressionen und Stress helfen und trägt zur Entspannung bei.
Nicht nur für Frauen ist Aroha interessant, schließlich hat sogar die neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft einen eigenen Haka, den sie vor jedem Länderspiel aufführt. Aroha – jeden Dienstag 20 Uhr in der Sporthalle der Brückenschule Roßdorf.
Weitere Informationen bei Natalie Krämer (natalie.kraemer@turnverein-rossdorf.de oder 06185 – 8999445).

Turnen: Landesliga weiblich

Landesliga weiblich

Am 23.11. fand der Finalwettkampf der Landesliga Süd und Nord im Gerätturnen in Melsungen statt.
In der Landesliga treten Mannschaften bis zu acht Turnerinnen gegeneinander in drei Runden an. Die Landesliga 5 wird unterteilt in Süd und Nord. Die ersten zwei Runden werden schließlich zusammen gezählt, sodass sich die ersten vier besten Mannschaften sowohl in der LL- Süd und LL-Nord für den Finalendkampf qualifizieren.


Die Mannschaft des TV Roßdorf war diese Saison wieder zusammengestellt aus fünf Turnerinnen des TV Roßdorf (Annika Unbehaun, Finja Pongratz, Lea Lensdorf, Julia Kantim und Paula Maino) und drei des MTV Urberachs (Linda Kuhl, Sophie Nehr und Ilka Müller). Zusammen waren die Mädels eine starke Mannschaft und stellten das auch unter Beweis.


Bei der Landesliga treten an jedem Gerät vier Turnerinnen an, die am Ende auch alle in die Wertung kommen. Hierbei gibt es keine Streichwertung. Jede Mannschaft hat vor Antritt ans Gerät noch einmal 4 Minuten Einturnzeit. Hierdurch steigt der Adrenalinhaushalt noch einmal an, gerade dann wenn ein Element nicht so klappt wie es eigentlich sollte.


In der ersten Runde erreichte die Mannschaft eine Gesamtpunktzahl von 188,85 Punkten und landete damit in Florstadt auf dem zweiten Platz von 10 Mannschaften. Nun hieß es in der zweiten Runde den Platz zu halten um sich für den Finalwettkampf, wo die Mannschaften um den Aufstieg in die Landesliga 4 kämpfen, zu qualifizieren. Bei der zweiten Runde erreichten die Mädels mit 189,50 Punkten den dritten Platz und konnten sich so für den Finalendkampf qualifizieren.
An der dritten Runde und dem Finalwettkampf zeigten die Mädels keine schwerwiegenden Fehler und erreichten am Boden die höchsten Punktzahlen. Das Gesamtergebnis ließ die Mannschaft knapp am Aufstieg vorbei sausen, sodass die Mädels mit einem guten dritten Platz nach Hause gingen.


Die Turnerinnen und auch die Trainer konnten mit den Leistungen sehr zufrieden sein und freuen sich auf die nächste Landesliga-Saison 2020.

Volleyball

Spielerinnen gesucht!

Hallo ihr sportbegeisterten Mädels!

Wir sind die Damen- Volleyballmannschaft des TV Rossdorf – ein ambitioniertes und offenes Team zwischen 16 - 36 Jahren und suchen Dich als Unterstützung für den Spielbetrieb in der Kreisklasse.

Leider konnten wir uns diese Saison nicht für den Spielbetrieb melden, das soll sich aber durch deine Hilfe ändern:

Du hast Lust auf Action, Athletik und Abwechslung? Du willst mit uns um Punkte auf dem Feld kämpfen und hast schon etwas Volleyballerfahrung?
Dann bist Du bei uns genau richtig!

Melde Dich kurz unter tvr.friedrichs@t-online.de, schnapp Dir gleich deine Sporttasche und komm vorbei – dienstags und donnerstags von 19:00 – 21:00 Uhr in der großen Halle der Heinrich-Böll- Schule.

Wir freuen uns auf Dich!

Beitragsanpassung 2020

Wir bitten um Beachtung der Mitgliedsbeiträge ab 01. Januar 2020, die anlässlich der Mitgliederversammlung am 22. März 2019 beschlossen wurden.
Beitragsanpassung 2020 19.11.2019 pdf 129 kB
Start am 05. Dezember 2019

STEP AEROBIC

Wir laden Euch recht herzlich ein !
Turnen: TUJU-Mannschaftswettkampf

Nachwuchs erzielt super Leistungen

Am Sonntag den 27.10.2019 fand der TUJU-Mannschaftswettkampf für unsere Turnerjugend statt. Es waren ganze 75 Nachwuchsteams die in Heusenstamm ihr Gelerntes präsentierten


Die jüngsten Turner/-innen des TV Roßdorfs traten mit drei Mannschaften an. In den Pflichtstufen P1-P4 wurden die Mannschaften in verschiedenen Wettkämpfen nach Alter und Können gegliedert. Die Turner/-innen bestreiten jeweils vier Geräte: bei den Mädchen sind es Boden, Sprung (Bock/Kasten), Barren und Balken (Bank). Bei den Jungs sind es, statt Barren und Balken, der Parallelbarren und das Reck. Pflichtstufe bedeutet auch schon bei den Jüngsten, dass an jedem Gerät die Übungsabfolge vorgeschrieben ist. Das heißt, dass die Turnerinnen und Turner nicht nur vielseitig, aufgrund der vielen Geräte, geschult werden, sondern müssen sich die Abfolge auch merken können. Hierbei sind es beispielsweise am Balken in der P4 allein schon 8 Teile, die in der richtigen Reihenfolge gezeigt werden müssen.


Die TUJU-Mannschaft 1 des TV Roßdorf startete in der P2-P3 (Jhg. 2012-2013) mit 4 Teilnehmern, darunter David Carriero, Eva Binus, Mateo de la Fuente Cura und Mats Stein. Die stolz gemischte Mannschaft konnte am Ende des Wettkampfes gemeinsam das Treppchen besteigen und erturnte sich den 2. Platz.


Franziskus Horstmann, Natalja Bajic, Sara Ognjenovic und Yorick Pfnorr, die zweite Mannschaft, die in der P2-P3 (Jhg. 2010-2012) startete, erturnte sich auch mit stolzen Gesichtern einen Podestplatz und holte sich den 3. Platz.


Die dritte Mannschaft, eine reine Mädchenmannschaft, bestritt an diesem Tag den höchsten Wettkampf, die P3-P4 (Jhg. 2011-2013) und lies zwei gegnerische Mannschaften hinter sich. Somit landete auch unsere letzte Mannschaft auf dem Treppchen, stand an oberster Stelle und holte sich den 1. Platz. Anna-Sophie Koch, Leia Sophie Schmaus, Nele Goy, Leonie Scheerer, Lilly Rothe und Mija Stepanoff hielten am Ende des Tages zusammen den Wanderpokal in den Händen und kamen aus dem Lächeln nicht mehr heraus.


Hiermit gratuliert der TV Roßdorf seinen vielen Nachwuchsturnern/-innen für drei Treppchenplätze.

Leichtathletik

Hendrik Markus belegt Platz 7 der Hessischen Bestenliste

Mit der erzielten Weite von 49,48 m im Speerwurf sichert sich Hendrik Markus (männliche Jugend U18) den 7. Platz der Hessischen Bestenliste 2019.

Wir gratulieren ihm recht herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.
Turnen: Mannschaftmeisterschaften männlich

Ein Pokal für den TV Roßdorf

Am vergangenen Sonntag den 20.10. fand die 2. Runde der Gaumannschaftmeisterschaften männlich des Turngaues-Offenbach-Hanau in Zellhausen statt.


Der TV Roßdorf stellte eine Mannschaft mit sechs Turnern im Wettkampf P5-P7 Jahrgang offen. Ihr Können mussten die Jungs an sechs Geräten unter Beweis stellen. Diese Geräte sind das Reck, der Parallelbarren, der Boden, der Sprungtisch, das Pauschenpferd und die Ringe.


Bei dem Wettkampfsystem vier aus sechs werden alle sechs Geräte geturnt (Sechskampf), jedoch gibt es zwei Streichgeräte, sodass die vier besten Geräte in die Wertung genommen werden. An jedem Gerät turnen fünf Turner der Mannschaft, wobei hier die drei besten Wertungen gezählt werden.


Die Jungs zeigten sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runde gute Leistungen an allen Geräten. Lennart Pfnorr zeigte am Reck eine saubere P6 mit einer Langhangkippe, die fleißig trainiert wurde und am Wettkampf einwandfrei funktionierte. Am Sprungtisch lohnte sich die gute Trainingsbereitschaft der letzten Wochen und Kilian Siegmund turnte in der ersten Pokalrunde zum ersten Mal mit Bravour den Handstützüberschlag. Nils Ehmann zeigte eine flüssige P7 am Parallelbarren mit 15,05 Punkten, konnte jedoch verletzungstechnisch leider nicht am Boden turnen und überließ das seiner Mannschaft. Henri Verfondern, der jüngste Turner der Mannschaft, zeigte zum Stolz der Trainer eine sehr gespannte Übung am Pauschenpferd, sodass er schon beim Einturnen positiv überraschte. Valentin Köhler und Thees Nachtigall zeigten an allen Geräten ebenfalls gute Leistungen, womit die gesamte Mannschaft den ersten Platz erreichte.


Mit glücklichen Gesichtern der Turner, Trainer und der Eltern konnte die Jungs das Treppchen besteigen und bekamen somit die Goldmedaille und einen Wanderpokal. Hiermit gratulieren wir allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg.

Turnen: Bezirksmeisterschaften weiblich

Knappe Sache

Im September fanden im Odenwald die Bezirksmeisterschaftes zur Qualifikation für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften statt. Die Mädels qualifizierten sich schon mit guten Leistungen bei den Gaumeisterschaften für diesen Regionalentscheid. Die Mannschaft besteht bei diesem Wettkampf aus sechs Turnerinnen, die sich an vier Geräten unter Beweis stellen müssen. Hierbei handelt es sich um Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Vorerst wird die Zusammensetzung dieses Wettkampfes in den einzelnen Turngauen entschieden, wobei sich die zwei besten Mannschaften qualifizieren. Danach kommen die Sieger der Turngaue im Regionalentscheid zusammen, um sich für die hessischen Meisterschaften zu qualifizieren, wofür man unter die besten drei kommen muss.


Schon auf der Anreise schien es, als wäre es nicht unser Tag, und die Mädels standen im Stau. Es war bis zur letzten Minute nicht sicher, ob alle Turnerinnen aufgewärmt und eingeturnt pünktlich zu ihrem Wettkampf am Gerät stehen. Nachdem dann aber alle pünktlich da waren, zeigten sich die Turnerinnen von ihrer besten Seite und lieferten Alle starke Übungen in der P5-P6 ab.


Paula Maino hatte trotz eines Fehlers beim Handstandabrollen am Boden und an zwei weiteren Geräten die beste Wertung der Mannschaft und konnte mit sich zufrieden sein. Pia Grunewald mit der besten Punktzahl am Balken, zeigte hier eine sehr souveräne Übung und konnte somit den Sturz ihrer Teamkollegin ausgleichen.


Lena Koch, Linnea Wörner, Vianne Köhler und Laura Daus leisteten sich keine schwerwiegenden Fehler. Die Turnerinnen zeigten an diesem Tag sehr gute Leistungen, sodass alle Anwesenden sehr zufrieden waren.


Mit großem Stolz der Teilnehmerinnen und der Trainer traten die Mädels dann zur Siegerehrung an und verpassten hierbei mit einem guten 4. Platz das Treppchen. Somit konnte sich der TV Roßdorf leider nicht für die Hessischen Mannschaftmeisterschaften qualifizieren und der heimatliche Turngau Offenbach-Hanau wird deshalb nicht vertreten. Auf die nächste Saison…

Turnen: Mannschaftmeisterschaften weiblich

Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften

Die Gaumannschaftmeisterschaften werden in 2 Pokalrunden von Mannschaften aus 4-6 Turnerinnen bestritten. In der ersten Pokalrunde im Mai zeigen die Turnerinnen was sie können, um dann bis zur zweiten Runde im August hart zu trainieren und eventuell nochmal einen Platz aufzuholen. Der Wettkampf ist so aufgeteilt, dass samstags die Pflichtstufen und sonntags die Leistungsklassen (Kür) und die Qualifikationsturnerinnen ihr Können unter Beweis stellen.


Der TV Roßdorf startete in diesem Jahr mit insgesamt sieben Mannschaften. Die jüngste Mannschaft belegte im Wettkampf P4-P5 (Jg.2008 u.jünger) insgesamt den 3. Platz trotz der höchsten Punktzahl am Boden in der ersten Pokalrunde. Im selben Wettkampf startete noch eine zweite Mannschaft, welche insgesamt den 4.Platz erreichte, was dem Punkteverlust durch Stürze am Schwebebalken zu verschulden ist.


Den 3. Platz erreichte als dritte Mannschaft des TV Roßdorfs im Wettkampf P5-P6 (Jg. 2005 u.jünger), welche mit sicheren Übungen am Balken in der ersten Pokalrunde glänzte. Leider waren die Leistungen der Mannschaft in der zweiten Pokalrunde nicht so stark, wodurch sie sich um einen Platz verschlechterte.


Durch beste Leistungen am Schwebebalken erturnte sich die vierte Mannschaft einen weiteren Podestplatz in der P5-P7. Durch das Austreten einer Gegnermannschaft, verbesserten sie sich um einen Platz und landeten somit insgesamt auf dem 2.Platz.


In den Leistungsklassen war der TV Roßdorf auch sehr stark und holte sich auch hier zwei Podestplätze mit nach Hause. Die ältere Mannschaft turnte in der LK IV (2005 u. älter) gegen sehr starke Gegner und erturnte sich mit nur zwei Punkten Rückstand den 2. Platz. Daraufhin wurde das Training an allen Geräten mit dem Gedanken an das Siegerpodest etwas verschärft. Trotz des harten Trainings und den besten Punktzahlen am Boden blieb die Mannschaft jedoch auf dem 2. Platz und musste sich somit von einer Mannschaft geschlagen geben. Darunter waren: Sinah Demuth, Julia Antzenberger, Annika Unbehaun, Malena Höck und Julia Kantim.
Das Siegerpodest in der LK IV (2004 u.jünger) erkämpfte sich unsere jüngste LK-Mannschaft. Mit starken Leistungen und den besten Punktzahlen an allen vier Geräten erturnten sich die Mädels in der ersten Pokalrunde fast vier Punkte Vorsprung und vergrößerten diesen in der zweiten Pokalrunde um fast 6 Punkte. Darunter waren: Jara Frenger, Finja Pongratz, Lia Puth, Paula Maino, Laura Perez und Anastasia Hetzmann.


Im Qualifikationswettkampf der P5-P6 (Jg. 2006 u.jünger) turnten Lena Koch, Vianne Köhler, Pia Grunewald, Linnea Wörner und Laura Daus. Diese Mannschaft turnte gegen zwei starke Gegnermannschaften und erkämpfte sich den 2. Platz und qualifizierten sich somit für die Berzirksmeisterschaften, wo jeweils die zwei besten Mannschaften aus jedem Turngau gegeneinander antreten. Doch bis zu den Bezirksmeisterschaften am 15.09. ist nicht mehr lang Zeit sich auszuruhen, das heißt trainieren, trainieren, trainieren…

Leichtathletik - Kreis-Einzel-Meisterschaften U12 & U14

Gold für Vianne Köhler / Bronze für Leni Schiller & die 4x 50m Staffel

Die Kreis-Meisterschaften der Altersklasse U12 & U14 wurden am 01. September 2019 in Offenbach ausgetragen.

Leni Schiller, Magdalena Vukusic, Vianne & Victoria Köhler waren für unseren Verein in der Altersklasse U12 am Start.

Großer Jubel herrschte bereits zu Beginn der Veranstaltung bei den durchgeführten Staffelläufen, hier sicherten sich die 4 Athletinnen mit einer Zeit von 33,76 sec die Bronzemedaille.

Nach den Staffelläufen wurden die Einzelwettbewerbe durchgeführt.
Magdalena Vukusic, Vianne Köhler und Leni Schiller starteten in der Altersklasse W10 und Victoria Köhler in der Altersklasse W11.

Im weiteren Tagesverlauf gab es immer wieder Grund zur Freude über die erzielten Podestplätze, den weiteren Platzierungen und insbesondere über die neu eingestellten persönlichen Bestleistungen.

Wir gratulieren -
Altersklasse W10:
Ballwurf: Goldmedaille Vianne Köhler (26,50 m), 5. Platz Magdalena Vukusic (20,00 m), 9. Platz Leni Schiller (15,00 m)

Hochsprung: Bronzemedaille Leni Schiller (1,05 m), 4. Platz Magdalena Vukusic & Vianne Köhler (1,00 m)

Weitsprung: 7. Platz Vianne Köhler (3,41 m), 8. Platz Leni Schiller (3,36 m), 10. Platz Magdalena Vukusic (3,26 m)

50m Lauf: Magdalena Vukusic (8,64 sec), Platz Vianne Köhler (9,04 sec), Leni Schiller (9,14 sec)

800m Lauf: 5. Platz Leni Schiller (3:28,36 min), 7. Platz Vianne Köhler (3:40,40 min)

Altersklasse W11:
Victoria Köhler: 8. Platz Ballwurf (16,50 m), 9. Platz 800m Lauf (3:45,37 min), 14. Platz Hochsprung (1,00 m), 18. Platz Weitsprung (2,73 m), 50m (9,58 sec)

Herzlichen Glückwunsch.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem KiLa-Trainerteam für seine Arbeit.



Spiel - & Spaßfest am 17. August 2019

TVR schlägt den Supersportler

Anlässlich unseres 50 jährigen Bestehens haben wir am 17. August 2019 ein großes Spiel- & Spaßfest im Rudolf-Harbig-Stadion ausgerichtet.

Unter dem Motto „Schlag den Supersportler“ erwartete die Teilnehmer ein anspruchsvolles Mitmachangebot an 18 Stationen und zum weiteren Verweilen auf dem 'Festplatz' luden eine Hüpfburg, ein aufblasbares Fußballfeld sowie eine Bastel- und Schminkstation ein.

Abgerundet wurde das Programm durch eine eindrucksvolle „Airtrack-Show“ der Turnerinnen sowie eine Vorführung der Tanzgruppe „Limelight“.

Beide Vorführungen wurden mit einem großen Applaus der Gäste belohnt.

Selbstverständlich war für das leibliche Wohl bestens gesorgt worden und ein vielfältiges Speiseangebot stand den Besuchern zur Auswahl zur Verfügung.

Wir danken ALLEN, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben, recht herzlich.

Weitere Fotos werden demnächst in der Galerie zu finden sein !


Leichtathletik - Rosbacher Main-Lauf-Cup

Robert Breitenbach auf Erfolgskurs

Am 3. Wertungslauf für den Rosbacher Main-Lauf Cup, dem 43. Hausener Volkslauf, hat unser Athlet Robert Breitenbach (Altersklasse M65) teilgenommen.

Woche für Woche bereitet er sich intensiv auf die bevorstehenden Läufe vor und dies führte zur Belohnung beim heutigen Lauf.

Den 10 km Volkslauf bestritt er in einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:05,07. Mit dieser Zeit hat er seinen 3 Jahre alten Rekord nicht nur erneut eingestellt, sondern um 33 Sekunden unterboten.

Dazu gratulieren wir recht herzlich & wünschen Robert Breitenbach für die weiteren Läufe des Rossbacher Main-Lauf-Cup viel Erfolg.

Leichtathletik: Deutsche Meisterschaften der Senioren

Erfolg für Hans Schuck

Am Wochenende wurden in Leinfelde-Worbis die Deutschen Meisterschaften der Senioren ausgetragen.
Für unseren Verein war Hans Schuck am Start und belegte in seiner Altersklasse M75 im 400m Lauf den 4. Platz (Zeit: 78,40) sec.
Wir gratulieren Hans Schuck recht herzlich zu seinem Erfolg.
Turnen: Landesliga 2019

Runde zwei für den TV Rossdorf in der Landesliga

In der zweiten Runde des Landesligawettkampfes konnte sich die Mannschaft des TV Roßdorf beweisen und ihren zweiten Platz in der Landesliga sichern.


Zum Stolz des Trainerteams erkämpften sich die Mädels trotz 4 Stürzen am Balken einen Podestplatz. Nach einem für die Mannschaft schlechten Lauf am Balken, waren die Mädels ehrgeizig genug für die weiteren Geräte, um dort eine starke Übung abzuliefern. Nun steht das Ligafinale an, auf das die Mannschaft mit viel Ehrgeiz hintrainieren wird, um auch dort einen guten Platz zu erzielen und aufzusteigen. Jetzt heißt es wappnen für die nächst höhere Landesliga. Hier gilt es unter die ersten beiden Siegermannschaften zu kommen. Also trainieren, trainieren, trainieren....

Turnen: Gaukinderturnfest

5 Podestplätze für den TVR

Auf dem Gaukindernachwuchsfest in Dietzenbach war der TV Roßdorf stark vertreten. Sowohl die Jungs als auch die Mädels zeigten in den Stufen P1-P4 ihr jeweiliges Können. Dieser Wettkampf zeichnet sich darin aus, dass die Turngeräte draußen auf einem Sportgelände aufgebaut sind. Somit ist die Veranstaltung sowohl für die Turner als auch für die Zuschauer ein spannendes Erlebnis.


In dem Wettkampf der Jungs (Jg. 201 u. jünger – P3) erzielte sich Franziskus Horstmann den 1. Platz, gefolgt von seinen Mitstreitern Paul Glade (2. Platz) und David Carriero (3. Platz). Damit machten die Turner sowohl die Eltern, als auch die Trainer stolz.


Unter den Mädchen des Vereins gab es noch zwei weitere Podestplätz. Mija Stepanoff stellte 5 Teilnehmer in den Schatten und war in der P4 (Jg. 2011-2013) stark genug um den 1. Platz zu erreichen.


Den 2. Platz in der P2 (jg. 2013) sicherte sich Eva Binus bei einer Gegnerzahl von 7 weiteren Turnerinnen.

Leichtathletik

KiLa weiter auf Erfolgskurs

Unter dem Motto: „Kinderleichtathletik (KiLa) macht Spaß“ treffen sich weiterhin zweimal wöchentlich zahlreiche Kids, um gemeinsam im Stadion nach den Richtlinien des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) zu trainieren.

Das KiLa-Wettkampfprogramm sieht in den Bereichen Laufen, Werfen & Springen für jede Altersklasse individuelle Elemente vor, die das 4-köpfige qualifizierte Trainerteam regelmäßig mit den Kids in den Trainingseinheiten übt.

Der TVR fördert die Teilnahme an Wettkämpfen und bietet jedem Kind auf freiwilliger Basis an, an den Wettkämpfen teilzunehmen.
Umso erfreulicher ist, dass der Start in die Freiluftsaison 2019 mehr als geglückt ist.

Auf dem Wettkampfprogramm standen die Teilnahme am Märchenlauf der Turngemeinde Hanau, die KiLa-Veranstaltung in Seligenstadt, die KiLa-Kreis-Bestenkämpfe in Windecken.

Die Platzierungen bei den jeweiligen Wettkämpfen können sich mehr als sehen lassen.

Bei den beiden Einzelwettbewerben, dem Märchenlauf und Quarterman, hatten Pia-Sophie Skornia, Chayenne Belser, Paulina Worm und Lionel Helmig im wahrsten Sinne des Wortes die Nase vorne.

Besonders hervorzuheben sind die guten Mannschaftsergebnisse bei den KiLa-Veranstaltungen.

Unser Team der Altersklasse U8 startet in Gemeinschaft mit der LG Seligenstadt unter dem Team-Name „die rot-blauen Fohlen“ und konnte sich bei der Kila-Veranstaltung in Seligenstadt den 3. Platz sichern.

Große Freude herrschte bei den KiLa-Kreis-Bestenkämpfen in Windecken, hier sicherte sich das Team den Vize-Kreistitel.

Ebenfalls am Start waren „die roten Pferdchen“ und „die roten Ponys“. Beide Teams belegten ebenfalls gute Platzierungen bei den Veranstaltungen.

In Seligenstadt gelang dem U10 Team ein sensationeller zweiter Platz im KiLa-Liga Wettbewerb.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Teams.



Turnen: Hesssche Nachwuchsmehrkampfmeisterschaften

Ist Mehrkampf etwas für uns?

Dieses Jahr startete der TV Roßdorf das erste Mal bei den Hessischen Nachwuchsmehrkampfmeisterschaften. Beim Testen dieses ungewohnten Wettkampfes, haben sich die drei Mädels tapfer geschlagen und gute Ergebnisse erzielt.


Die Mädels sind es normalerweise gewohnt an vier Geräten (Boden, Sprung, Barren, Balken) zu turnen. Diesmal jedoch waren die turnerischen Leistungen nur an drei Geräten (Boden, Barren, Sprung) gefragt, dafür mussten sich die Mädchen zusätzlich im Springen, Sprinten und Werfen beweisen.


Bei besten Wetterbedingungen zeigten sich die Drei außerordentlich stark in den leichtathletischen Disziplinen.
Vianne Köhler zeigte im P5 Sechskampf ihrer Altersklasse starke Leistung im Schlagball (80 gr.) mit 20,50m Weite und erzielte damit den 6. Platz von 12 Teilnehmern.


Laura Daus übertraf im Schlagball ihre bisherige Weite um 4 Meter und erreichte unter Adrenalin ein Weite von 20 Metern. Außerdem sprang Sie die drittbeste Weite ihres Wettkampfes mit 3,66m. Damit gelang Sie auf den 4. Platz und ist somit nur sehr knapp am Podest vorbei.


Jara Frenger turnte unter starker Konkurrenz im Sechskampf LK4 mit und erbrachte gute Leistungen beim 50m-Lauf mit 8,15 sek. Jara erreichte somit den 8.Platz und zeigte uns, dass der TV Roßdorf auch zukünftig bei den Mehrkampfmeisterschaften starten kann.

Satzungsänderungen

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 18.06.2019 um 20.00 Uhr

Die auf der Mitgliederversammlung am 22.3.19 beschlossenen Satzungsänderungen, sowie die dadurch ausgelöste Veränderung im geschäftsführenden Vorstand konnten noch nicht im Vereinsregister eingetragen werden.

Leider haben wir es versäumt, alle stimmberechtigten Mitglieder schon in der Einladung zur Mitgliederversammlung ausdrücklich auf die Möglichkeit hinzuweisen, sich im Vorfeld der Versammlung umfassend über die geplanten Satzungsänderungen zu informieren.

Die reine Angabe des TOP „Satzungsänderung“ sowie die ausführliche Dokumentation, Präsentation und Diskussion der Änderungen (erst) während der Versammlung genügten dem Amtsgericht nicht.

Wir haben uns argumentativ ggü. dem Amtsgericht um eine einfache(re) Lösung bemüht, leider ohne Erfolg.

Dies bedauern wir und der GF-Vorstand hat auf Anraten des Amtsgerichts beschlossen, eine außerordentliche Mitgliederversammlung unter Erfüllung der versäumten Formalia einzuberufen.

Daher laden wir zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am

Dienstag, den 18. Juni 2019 um 20.00 Uhr
in das Kolleg (1.OG) der Mehrzweckhalle Roßdorf

ein.

Einziger Tagesordnungspunkt ist „Satzungsänderungen – Erläuterungen + Beschluss“.

Die vom Gesamtvorstand schon im Februar 2019 beschlossenen Änderungsvorschläge sind bis heute unverändert. Sie können nun auch in allen aktuellen Trainingsstätten sowie in der Geschäftsstelle und/oder beim geschäftsführenden Vorstand – nach vorheriger Vereinbarung – eingesehen werden.

Michaela Seifert & Frank Corell

Märchenlauf 2019

Gelungener Start in die Freiluftsaison

Zahlreiche laufbegeisterte Kids nahmen auch in diesem Jahr am traditionellen Märchenlauf der Turngemeinde Hanau teil.

Im Bambini-Lauf (400m) starteten: Pia Sophie Skornia, Chayenne Belser, Lilly Vogel, Jette Louisa Schlüter, Charlotte Worm, Bennet Friedrich und Adrian Bork.

Der 1000m Schülerlauf war für die Altersklassen U10 / U12 ausgeschrieben.
Diese Strecke absolvierten: Paulina Worm, Mila Helmig, Johanna Schusser, Jared Joaquin Döpp, Yaron Arnold, Luca Friedrich, Leni Schiller, Lea-Jolie Legere, Felix Eidmann und Lionel Helmig.

Pia-Sophie Skornia hatte im Bambinilauf im wahrsten Sinnes die Nase vorne und sicherte sich den ersten Platz mit einer Zeit von 1:47,13 min gefolgt von Chayenne Belser, die den Lauf mit einer Zeit von 2:01,46 min absolvierte und den 3. Platz belegte.

Mit einer Zeit von 4:33,50 min verbucht Paulina Worm einen tollen 2. Platz im 1000m Lauf der weiblichen U10 und in der männlichen U12 sicherte sich Lionel Helmig (Zeit 4:18,89 min) in der gleichen Distanz den 5. Platz.

Alle weiteren Athleten/innen können gute Platzierungen im Mittelfeld verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch.


Leichtathletik: KiLa-Liga 2019

Doppelte Freude beim Liga Wettkampf in Seligenstadt

Am 05. Mai 2019 wurde der dritte Wettkampf der diesjährigen KiLa-Liga auf der Sportanlage der LG Seligenstadt ausgetragen.

Ein weiteres Mal schickten wir gemeinsam mit der LG Seligenstadt das TEAM "die rot-blauen Fohlen" unsere U8er Mannschaft ins Rennen. Das Wettkampfprogramm sah für die U8 an diesem Tag die Hindernis-Staffel, den Ziel-Weitsprung und den Drehwurf vor.
Charlotte Worm, Ana-Lea Vukusic, Lilly Vogel, Pia-Sophie Skornia und Bosse Kirchhoff gaben mit den beiden Jungs der LG Seligenstadt (Anton Henze & Samuel Holzinger) gute Leistungen ab und konnten am Ende stolz auf den erreichten 3. Platz sein.


In der U10 konnten auch bei dieser Veranstaltung wieder 2 Mannschaften an den Start gehen.

Wie folgt war bei diesem Wettkampf die Besetzung:
Die roten Ponys: Carla Greiser, Lea Reuter, Nica Tracz, Hannah Kania, Maja Vukusic & Louis Kress

Die roten Pferdchen: Lotta Weimann, Mia Rieth, Pauline Kirchhoff, Mila Helmig, Paulina Worm & Yaron Arnold
Beide Mannschaften hatten die Hindernis-Sprintstaffel, den Stabweitsprung I, Drehwurf und den Team-Biathlon zu absolvieren und alle Athleten/innen zeigten ihre Topform.

Dies spiegelte sich in der abschließenden Siegerehrung nieder.
Die roten Pferdchen sicherten sich einen stolzen 2. Platz und die roten Ponys einen guten 6. Platz.

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen für die weiteren KiLa-Liga Wettkämpfe weiterhin viel Erfolg.


Turnen: Einzelmeisterschaften weiblich

Erfolgreiches Wettkampfwochenende

Bei den Einzelmeisterschaften (16.-17.03.) weiblich im Geräte Vierkampf trat der TV Roßdorf mit einer Vielzahl an Teilnehmerinnen an. Die Wettkampfstätte in Obertshausen war gefüllt mit zahlreichen Gegnern von verschiedenen Vereinen aus dem Turngau Offenbach-Hanau.


Samstags waren die Turnerinnen der Pflichtstufen an der Reihe ihr Könne unter Beweis zu stellen. Bei den Pflichtstufen werden die Übungen in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Die Elemente sind an vier Geräten sowohl in der Art als auch in der Reihenfolge und Anzahl genau vorgeschrieben und müssen demensprechend ausgeführt werden.
In 3 Durchgängen aufgeteilt, mussten sich die Turnerinnen ihrer Aufregung stellen und erzielten somit 3 Podestplätze. Den ersten Platz belegte Leonie Dietz (P5-P7 Jhg. 2002-2004) trotz eines Sturzes am Balken und mit der höchsten Wertung am Barren aus dem ganzen Wettkampf. Dorothee Haas erkämpfte sich den zweiten Platz mit einer Wertung von 15,1 am Sprung und somit nur 0,9 Punkte Abzug. Auf den dritten Platz hat sich Lena Spachovsky geturnt und somit den dritten Podestplatz in der Runde der Pflichtstufen für den TV Roßdorf kassiert.


Sonntags turnten die Mädels der LK-Stufen (Leistungsklasse), bei denen die Elemente in ihrer Art vorgegeben sind, jedoch die Reihenfolge und die Anzahl beliebig sind. Je schwieriger die geturnten Elemente sind und je höher deren Anzahl, umso höher ist der Ausgangswert, von dem die Abzüge gemacht werden.


Die Leistungsstufen teilen sich in 4 Schwierigkeitsklassen ein (LK4-LK1).
Julia Kantim erkämpfte sich in der LK3(Jgh. 2001 u. älter) den ersten Platz mit 12,8 Punkten am Sprung, welches die höchste Wertung aus ihrem Wettkampf war. Ebenfalls den ersten Platz machte Lia Puth in der LK4 (Jhg. 2006 u. jünger) mit einer neu entworfenen Choreographie am Boden.


Den dritten Podestplatz in den LK-Stufen erturnte sich Lea Lensdorf (2. Platz in der LK2 Jhg. 2002-2003) mit einem Konter am Barren, bei dem man vom unteren zum oberen Holm einen Wechsel mit kurzer Flugphase turnt. Ganz knapp am Podest vorbei rutschte Julia Antzenberger auf Platz 4 in der LK3 (Jhg. 2002-2005). Gegen sehr starke Konkurrenten musste sich Finja Pongraz beweisen und erkämpfte sich in der Qualifikation der LK4 (Jhg. 2007-2005) den fünften Platz mit 13,15 Punkten am Barren.

Turnen: Einzelmeisterschaften männlich

2 Qualifikationen für die Hessischen Meisterschaften

Gerätturnen männlich ist eine Individualsportart. Ziel ist es an 4 – 6 Geräten (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) vorgegeben Übungen zu turnen.


Am 24.03. turnten 66 Teilnehmer aus 12 verschiedenen Vereinen des Turngaues Offenbach-Hanau in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander. An den vergangen Gau-Einzelmeisterschaften in Rodgau-Jügesheim, war der Turnverein Roßdorf mit seinen männlichen Turnern sehr erfolgreich.


Die Jungs absolvierten ihre Übungen mit nahezu perfekter Leistung an den Geräten und schafften es sich zweimal für die Hessischen Einzelmeisterschaften zu qualifizieren.


Frederik Neuwald zeigte eine starke Übung an seinem Paradegerät dem Parallelbarren und erzielte sich somit im Geräte-Sechskampf P5-P8 (Jahrgang 2004 und jünger) seinen Platz bei den Hessischen Meisterschaften mit einem ersten Platz.


Die zweite Qualifikation erturnte sich Lennart Pfnorr, der als Einziger seines Wettkampfes eine ordentliche Übung am Hochreck zeigte. Im Geräte-Sechskampf P4-P6 (Jahrgang 2008) erturnte er sich zum Stolz seiner Trainer die Goldmedaille.


Desweiteren starteten Thees Nachtigall und Leonard Demuth im Geräte-Sechskampf (P5-P7 Jahrgang 2006 u. jünger) und landeten auf dem dritten und fünften Platz. Sie turnten an allen 6 Geräten eine souveräne Übung und zeigten beide, dass sie unter Adrenalin ihre Leistungen abrufen können.


Henri Verfondern (2007), als der jüngste Teilnehmer vom TV Roßdorf, startete im Geräte-Vierkampf (P4-P6 Jahrgang 2004 u. jünger) und stellte seine Gegner mit dem dritten Platz und einem super Sprung in den Schatten. Er zeigte in den letzten Wochen bei der Wettkampfvorbereitung eine deutliche Leistungssteigerung auch am Sprungtisch.


Kilian Siegmund (2.Platz) und Valentin Köhler (3.Platz) zeigten saubere Leistungen an allen Geräten und erkämpften sich im Geräte-Vierkampf P4-P6 (Jahrgang 2004 u. jünger) einen Platz auf dem Podest.

Leichtathletik: Kinderleichtathletik

Teilnahme am KiLa-Liga Wettkampf in Seligenstadt

Der zweite KiLa-Liga Wettkampf wurde am 24. März 2019 in Seligenstadt ausgetragen.


Mit 25 Athleten/innen, verteilt auf 4 Mannschaften war der Turnverein 1969 Roßdorf e.V. am Start.


In der U8 bildete unser Team– bestehend aus Linda Deißmann, Ana Lea Vukusic, Pia Sophie Skornia, Chayenne Belser & Bosse Kirchhoff- gemeinsam mit den Kids der LG Seligenstadt die Mannschaft der „rot-blauen Fohlen“


Am Start in der U10 waren gleich 2 Mannschaften: „die roten Pferdchen“ und „die roten Ponys“.
Lotta Weimann, Mia Rieth, Pauline Kirchhoff, Mila Helmig, Paulina Worm und Jared Joaquin Döpp bildeten die Mannschaft „die roten Pferdchen“ und „die roten Ponys“ waren in der Besetzung mit Carla Greiser, Felix Eidmann, Lilly Hussenether, Louis Kress, Nika Tracz, Paul Glöckler & Maja Vukusic am Start.


Mit den „roten Rösser“ war erstmals eine Mannschaft in der U12 für unseren Verein am Start. Leni Schiller, Magdalena Vukusic, Laura Daus, Jonas Neuhahn, Manfred Hubert, Victoria Köhler und Vianne Köhler besetzten das Team.


Für jede Altersklasse wurden spannende Wettkämpfe angeboten, die lautstark durch die Zuschauer angefeuert wurden.


Wir gratulieren in der
Altersklasse U8: den „rot-blauen Fohlen“ zum 3. Platz
Altersklasse U10: den „roten Pferdchen“ zum 4. Platz & den „roten Ponys“ zum 12. Platz
Altersklasse U12: den „roten Rösser“ zum 6. Platz


Für einige Athleten/innen war dies der erste KiLa - Wettkampf und wir sind stolz auf die Leistungen aller Athleten/innen, die mit ihrer Teilnahme zum guten Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben.


Herzlichen Glückwunsch an alle Teams.




Hallenkinderturnfest 2019

Das traditionelle Hallenkinderturnfest, das alljährlich durch die TG Hanau in der August-Schärttner-Halle ausgerichtet wird, bildete den Auftakt in die Wettkampfsaison des Turnbereiches.


Für den Turnverein Roßdorf gingen 27 Turner/innen an den Start und zeigten dem Publikum ihr können an den Geräten Boden, Balken bzw. Bank, Reck, Barren und Sprung unter Beweis.
Die Wettkämpfe sind getrennt nach Alter und Leistungsstufen der Pflichtstufen.


In einigen Wettkämpfen waren große Teilnehmerfelder gemeldet und wir gratulieren nachfolgend allen unseren Spotler/innen zu Ihren Einzelerfolgen:


Platz 2:
Jennah Keim im Geräte-Vierkampf P4 Jahrgang 2011-2013 (52,70 Punkte)


Platz 3:
Leonie Scheerer im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2011 (48,90 Punkte)
Lina Pongratz im Geräte-Vierkampf P4 Jahrgang 2011-2013 (52,35 Punkte)
Erik Huster im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 und jünger (44,95 Punkte)


Platz 4:
Paul Glade im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 und jünger (43,95 Punkte)


Platz 5:
Franziskus Horstmann im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 und jünger (43,55 Punkte)


Platz 6:
Neele Goy im Geräte-Vierkampf Jahrgang 2012 (45,15 Punkte)
Julius Richter im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 und jünger (42,35 Punkte)


Platz 7:
Yorick Pfnorr im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 und jünger (42,20 Punkte)
Alexander Aschenbrenner im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2008-2009 (42,35 Punkte)


Platz 8:
Sophie Schmaus im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2011 (48,10 Punkte)


Platz 9:
Tanisha Kopp im Gerätevierkampf P2 Jahrgang 2013 (43,00 Punkte)


Platz 10:
Eva Binus im Gerätevierkampf P2 Jahrgang 2013 (42,60 Punkte)


Platz 18:
Pia-Sophie Skornia im Geräte-Vierkampf P2 Jahrgang 2012 (43,85 Punkte)


Platz 24:
Sara Ognjenovic im Geräte-Vierkampf P2 Jahrgang 2012 (42,50 Punkte)


Platz 32:
Amelie Bralant im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2008 (47,10 Punkte)
Alicia Pekin im Geräte-Vierkampf Geräte P3 Jahrgang 2006-2008 (45,85 Punkte)


Platz 34:
Mia Meininger im Geräte-Vierkampf P2 Jahrgang 2011 (43,65 Punkte)
Jamie Handke im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2008 (47,00 Punkte)


Platz 36:
Natalija Brajic im Geräte-Vierkampf P2 Jahrgang 2011 (43,55 Punkte)
Nada Qarrou im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 (46,65 Punkte)


Platz 42:
Jewel Robinette im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2010 (46,35 Punkte)


Platz 43:
Rim Qarrou im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2008 (46,45 Punkte)


Herzlichen Glückwunsch.


Neben den Wettkämpfen gab es vielfältige Mitmachangebote wie z.B. Geschicklichkeitsspiele, Fitnesstests und eine kreative Ecke mit Basteln, Malen und Schminken.


Ein herzliches Dankeschön geht an unser Betreuer- und Helferteam.

12. & 13. April 2019 in Bruchköbel

Deutsche Tischtennismeisterschaften im Behindertensport

Im Jubiläumsjahr richtet unsere Tischtennisabteilung die Deutschen Tischtennismeisterschaften am 12. & 13. April 2019 in der Dreispitzhalle Bruchköbel aus.

Der Turnverein 1969 Roßdorf e.V. lädt recht herzlich zu diesem Event ein.

Sportliche Highlights werden an beiden Tagen geboten.


Leichtathletik: Kreis-Cross-Meisterschaften

Podestplätze an den TV Roßdorf vergeben

Am 03. März 2019 wurden in Offenbach die Kreis-Cross-Meisterschaften ausgetragen.

Wir gratulieren zu folgenden Platzierungen:

1. Platz und Kreismeisterin:
Paulina Worm: 1.050m Lauf der Kinder W8 (Zeit: 4,34 min)

2. Platz:
Jared Joaquin Döpp: 1.050m Lauf der Kinder M9 (Zeit: 4,49 min)

8. Platz:
Leni Schiller: 1.500m Lauf der Kinder W10 (Zeit: 7,29 min)

Herzlichen Glückwunsch.

Jahreshauptversammlung 2019

TV 1969 Roßdorf e.V.
Am Freitag den 22. März 2019 um 20 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Turnvereins Roßdorf in der Mehrzweckhalle in Roßdorf statt. Vor der Versammlung werden die erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen ab 19 Uhr geehrt. Unter anderem werden die Wahlen des Vorstands durchgeführt und der Haushaltsplan 2019 und Jahresbericht 2018 vorgestellt.

Alle Mitglieder sind ganz herzlich eingeladen.

Leichtathletik: Deutsche Seniorenhallenmeisterschaften

Silbermedaille für Hans Schuck

In diesem Jahr wurden die Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Halle (Saale) ausgetragen.

In der Altersklasse M75 war unser Seniorensportler Hans Schuck am Start und sicherte sich im 400m Lauf dieser Altersklasse mit einer Zeit von 77,11 sec die Silbermedaille.

Wir gratulieren Hans Schuck recht herzlich zu diesem Erfolg.
Leichtathletik: Kreis-Hallenmeisterschaften

Auf die Plätze, fertig, los !!! Erfolge bei den Hallenmeisterschaften

In der August-Schärttner-Halle wurden am 16. Februar 2019 die Kreis-Hallenmeisterschaften ausgetragen.


Wir gratulieren den Kreismeistern, sowie allen weiteren Athleten/innen zu Ihren Erfolgen bei dieser Meisterschaft.


Kreismeister/in:
Gina-Maria Ehrhardt: Hochsprung Jugend W14 (Höhe: 1,40 m)
Hans Schuck: 60m Lauf Senioren M75 (Zeit: 10,04 sec)


2. Platz:
Hans Schuck: 200m Lauf der Männer (Zeit: 32,96 sec)
Hendrik Markus: 60m Lauf männlichen Jugend U18 (Zeit 7,60 sec)
Katharina Kleim: 60m Hürden weiblichen Jugend W14 (Zeit: 10,93 sec)


3. Platz:
Maya Hess: 60m Hürden weiblichen Jugend U18 (Zeit 13,11 sec)


4. Platz:
Oliver-Robin Volland:200 m Lauf männlichen Jugend U20 (Zeit: 24,68 sec)


5. Platz:
Katharina Kleim: 60m Lauf Jugend W14 (Zeit: 9,42 sec)


6. Platz:
Maya Hess: 60m Lauf weiblichen Jugend U18 (Zeit: 8,66 sec)


7. Platz:
Johanna Heger: Weitsprung weiblichen Jugend U18 (Weite: 4,04 m)


8. Platz:
Sabrina Buschmann: Weitsprung der weiblichen Jugend U18 (Weite: 4,01 m)


14. Platz:
Leni Schiller; Weitsprung Kinder W10 (Weite: 3,00 m)


15. Platz:
Lea Legere: Weitsprung Kinder W10 (Weite: 2,78 m)


Folgende Zeiten werden gelaufen:
Gina-Maria Ehrhardt (60m Lauf Jugend W14 Zeit:9,35 sec)
Leni Schiller (50m Lauf Kinder W10 Zeit: 9,77 sec)
Lea Legere (50m Lauf Kinder W10 Zeit: 10,53 sec
Herzlichen Glückwunsch.



Leichtathletik: Kinderleichtatletik

Teilnahme am KiLa-Liga Wettkampf in Weiskirchen

Am 09. Februar 2019 richtete der SV Weiskirchen seine Kila-Veranstaltung aus.

Mit 2 Mannschaften in der Altersklasse U10 war der TV Roßdorf am Start.

Bereits im vergangenen Jahr war das TEAM "die roten Pferdchen" am Start und erstmalig vertreten war unsere zweite Mannschaft in der Altersklasse U10 - "die roten Ponys".

Nelly Almeling, Yaron Arnold, Carla Greiser, Hannah Kania, Johanna Schusser, Paul Glöckler und Pia-Sophie Skornia bildeten das TEAM "der roten Ponys" und das TEAM "der roten Pferdchen war besetzt mit Helin Hausch, Lotta Weimann, Paulina Worm, Pauline Kirchhoff, Felix Eidmann und Mila Helmig.

Folgende Teamwettbewerbe hatten beide Mannschaften zu absolvieren:
2x 30 m Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinball Stoßen, Hindernissprintstaffel

Für einige Athleten/innen war dies der erst KiLa-Wettkampf und am Ende des Wettkampfes zeigte man sich sehr erfreut über den 5. Platz der "roten Pferdchen" und den 9. Platz der "roten Ponys".

Herzlichen Glückwunsch an beide TEAMS :-)







Leichtathletik: Hessische Hallenmeisterschaften der Senioren

Gelungener Jahresauftakt für Hans Schuck

In Hanau wurden am 12. Januar 2019 die Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren ausgetragen.

Am Start für unseren Verein war unser Seniorensportler Hans Schuck, der in der Altersklasse M75 startete.

Wir gratulieren zu folgenden Platzierungen

2. Platz
200m Lauf mit einer Zeit von 33,35 sec
400m Lauf mit einer Zeit von 84,84 sec

3. Platz
60m Lauf mit einer Zeit von 10,10 sec

und wünschen Hans Schuck eine erfolgreiche und verletzungsfreie Wettkampfsaison 2019.

Herzlichen Glückwunsch.
Leichtathletik: Kinderleichtathletik

Erfolgreiche Teilnahme beim 44. Oberrodenbacher Silvesterlauf

Zum Jahresabschluss nahm die KiLa-Gruppe am Silvesterlauf im Oberrodenbacher Wald teil.

Bereits im Vorfeld fanden Laufeinheiten im Bruchköbeler Wald zur Vorbereitung auf diese Veranstaltung statt.

Am Start waren Pia-Sophie Skornia, Paulina Worm, Nelly Almeling, Leni Schiller und Jared Joaquin Döpp.

Eine lautstarke Roßdorfer-Fangemeinde feuerte die Athleten an, die eine anspruchsvolle Strecke im Oberrodenbacher Wald vor sich hatten.

Zu folgenden Platzierungen gratulieren wir unseren Athleten recht herzlich.

1. Platz
Paulina Worm
625 m Schülerlauf der Altersklasse W7

2. Platz
Pia-Sophie Skornia
625 m Schülerlauf der Altersklasse W6

3. Platz
Nelly Almeling
1,25 km Schülerlauf der Altersklasse W8

4. Platz
Leni Schiller
1,25 km Schülerlauf der Altersklasse W9

5. Platz
Jared Joaquin Döpp
1,25 km Schülerlauf der Altersklasse M8

Herzlichen Glückwunsch.

Kids, die Spaß am Sport und Interesse an der Kinderleichtathletik (KILA) haben sind uns stets willkommen.

Ein Schnuppertraining ist gerne jederzeit möglich.


Leichtathletik

Claudia Strohm schließt erfolgreich C-Trainer Leistungssportausbildung ab

Die Ausbildung von qualifizierten Übungsleitern hat beim Turnverein Roßdorf einen großen Stellenwert un wir freuen uns, dass wir eine weitere ausgebildete Trainerin im Bereich "Leichtathletik" einsetzen können.

Wir gratulieren Claudia Strohm recht herzlich zur bestandenen C-Trainer Leistungssportausbildung und wünschen Ihr viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Arbeit im Jugendbereich.

Herzlichen Glückwunsch !


Verleihung von 15 Sportabzeichenurkunden an aktive Senioren

Es ist schon zur Tradition geworden, dass sich alljährlich Mitglieder des TVR zusammenfinden, um gemeinsam das Sportabzeichen abzulegen, die einer aktiven Gymnastikgruppe, sowie den Bereichen Tischtennis und Leichtathletik angehören.

In diesem Jahr fanden sich 15 Senioren - die, so muss man hervorheben, größtenteils zwischen 70 und über 80 Jahre alt sind - zusammen und legten gemeinsam das Deutsche Sportabzeichen ab.

Der Seniorenwart der neuen Leichtathletikabteilung, Robert Breitenbach, hatte zu einer kleinen feierlichen Übergabe der Urkunden in die „Alte Backstubb“ in Bruchköbel – Roßdorf eingeladen.

Vor der Verleihung würdigte er die Leistungen aller Teilnehmer. Besonders erfreut zeigte er sich, dass in diesem Jahr auch „Erstteilnehmer“ an der Abnahme teilnahmen, die meisten jedoch hatten bereits über 10 Mal -sogar bis zu 18 Mal- das Sportabzeichen abgelegt.

Sport verbindet, unter diesem Motto war ein 8-jähriges Mädchen zusammen mit ihrem Opa zur Sportabzeichenabnahme erschienen und wenn sie dabei bleibt, hat sie die Chance die Marke ihres Opas, der in diesem Jahr zum 29. Mal das Deutsche Sportabzeichen abgelegt hatte, zu überbieten.

In seiner Rede würdigte Robert Breitenbach das langjährige Engagement der Ehrenvorsitzenden des TVR, Christa Goeres, die im Sommer verstorben ist. Mit einer Schweigeminute gedachten alle Teilnehmer ihrer. Über Jahre hatte sie die Vorbereitung auf das Sportabzeichen geleitet und sich anschließend um die Verleihung der Urkunden gekümmert.

Ihr Erbe hat nun Robert Breitenbach angetreten und wird sich künftig um den Bereich Sportabzeichen im TVR kümmern.

Der Turnverein 1969 Roßdorf e.V. bietet ein breit gefächertes Sportprogramm an. Turnen, Tischtennis, Leichtathletik, Karate, Volleyball sowie Gymnastik / Fitness / Dance.

Das Deutsche Sportabzeichen ist unabhängig und kann von „Jedermann“ abgelegt werden.

Wer es einmal geschafft hat, wird sicher dabei bleiben. Unter diesem Motto werden sich die diesjährigen Teilnehmer auch im kommenden Jahr wieder zusammenfinden, um gemeinsam auf ein Neues das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Jutta Winkler & Robert Breitenbach

Hesissche Meisterschaften 2018

Im November fanden in Florstadt die Hessischen Mannschafts-Landesfinals statt. Am Samstag waren die Turnerinnen der LK-Stufen an der Reihe und am Sonntag fanden die Wettkämpfe in den P-Stufen statt. Bei den Wettkämpfen traten jeweils die besten Mannschaften der jeweiligen Schwierigkeitsstufe aus Hessen gegeneinander an. Annika Hollerbach startete als Gastturnerin für den TV Neu-Isenburg in der LK2 und verhalf der Mannschaft mit sicheren Übungen am Boden und am Schwebebalken. Die Mannschaft verpasste letzten Endes knapp das Treppchen und landete auf dem 4.Platz. Am Sonntag turnten Laura Perez, Jara-Sophie Frenger, Anastasia Lara Hetzmann, Malena Höck, Sinah Demuth und Lia Puth in der P5-P6. Die Mannschaft startete am Schwebebalken und Boden mit einigen Unsicherheiten und verlor hier wichtige Punkte. Lia Puth turnte am Boden jedoch eine sehr ausdrucksstarke und saubere Übung und erhielt mit 15,30 Punkten eine sehr gute Wertung. An ihrem schwächsten Gerät, dem Sprung, riefen die Turnerinnen die Leistungen aus dem Training ab und erhielten solide Wertungen. Die Mannschaft beendete den Wettkampf schließlich am Barren, wo alle Turnerinnen schöne Übungen zeigten und dafür mit hohen Wertungen belohnt wurden. Am Ende schaffte die Mannschaft es unter die Top 10 und erreichte Platz 10. Die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften war ein großer Erfolg für den Turnverein Roßdorf. Das Trainerteam ist sehr stolz auf die Leistung der Turnerinnen und alle freuen sich auf die Saison in 2019.

TuJu Mannschaftswettkampf

Beim diesjährigen TuJu- Mannschaftswettkampf in Dietzenbach am 28.10.2018 nahmen fünf Mannschaften des TV Roßdorf teil.
Jede Mannschaft besteht aus drei bis sechs Turnerinnen. Die drei besten Wertungen an Barren, Schwebebalken ,Boden und Sprung zählen in das Endergebnis ein.
Am Nachmittag turnten die Mannschaften in der Schwierigkeitsstufe P2 -P3. Im jüngsten Wettkampf gingen Lina Pongratz, Leonie Scherer, Sophie Schmaus, Anna-Sophie Koch und Paulina Worms an den Start und erreichten nach einem guten Wettkampf den 2. Platz. Besonders am Boden behielten Sie die Nerven und erhielten hohe Wertungen. In der P2-P3 ging mit Jewel Robinette, Judika von Dörnberg und Nada und Rim Quarrou eine weitere Mannschaft des TV Roßdorf an den Start. Sie landeten nach einem soliden Wettkampf auf dem 4. Platz.
Im nächsten Durchgang fanden die Wettkämpfe der P3-P4 statt. Der TV Roßdorf war mit drei Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen vertreten und konnte sich gleich dreimal über die Silbermedaille freuen. Im Jahrgang 2010 – 2012 zeigten Jennah Keim, Sophia Melcher, Mara Schneider, Alissia Kessler und Lilly Rothe schöne Übungen an allen Geräten. Besonders am Boden und bei der Sprunggrätsche über den Bock konnten sie sehr gute Wertungen erzielen. Für viele Turnerinnen dieser Mannschaft war es der erste Wettkampf in dieser Schwierigkeitsstufe, den sie mit Bravour gemeistert haben. Im Jahrgang 2008- 2010 turnten Lotta Weimann, Pauline Kirchhoff, Aylin Böhm, Hollie Hoeveler und Alina Nowigk ebenfalls einen starken Wettkampf und wurden mit dem zweiten Platz belohnt. Die Mannschaft zeigte insbesondere am Barren schöne Übungen mit hohen Unterschwüngen und konnte auch am Boden und Balken mit schön ausgeführten Elementen überzeugen. Laura Lehikoinen, Elisabeth Hruby und Mila Schwind turnten im Jahrgang 2005 -2008. Da die Mannschaft nur aus drei Turnerinnen bestand, zählte jede Wertung und sie durften sich keine großen Fehler erlauben. Laura, Mila und Elisabeth turnten einen guten Wettkampf und freuten sich am Ende riesig über ihre Silbermedaille. Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit den Leistungen der Turnerinnen und freut sich schon auf die Wettkampfsaison 2019.


Druckansicht